Defence Secretary

Liam Fox and Adam WerrittyDas Vereinigte Königreich hat seinen Verteidigungsminister- Skandal. Hier geht es um mehr als einen Doktortitel. Aber die politischen Reaktionen sind ähnlich und mehr als peinlich.

Offenbar hat sich der Defence Secretary Dr. Liam Fox von seinen Freund und Trauzeugen Adam Werritty jahrelang inoffiziell beraten lassen und ihn an seinen offiziellen und mit Steuergeldern finanzierten Posten profitieren lassen (Fox hatte schon unter John Major in verschiedenen ministeriellen Rollen fungiert und war zuletzt Verteidigungssprecher im Schattenkabinett der Tories, bevor er mit ihnen wieder in die Regierung kam).

Unbegrenzt wie es scheint hatte Werritty Zugang zum Büro des Verteidigungsministers. Eigentlich gilt der Bereich dieses Ministeriums als äußerst sensibel und unterliegt daher besonderen Sicherheitsauflagen. Alle diese Auflagen wurden jedoch umgangen. Mehr noch, Werritty nutzte das Ministerium offenbar über längere Zeit als eigenes Büro, inklusive des Ministeriums-Briefpapiers. Er gab sich als offizieller Berater des Ministers und Mitglied des Ministeriums aus, verteilte entsprechende Visitenkarten und begleitete Fox auf dutzenden Auslandsreisen. Bei offiziellen Beratungen saß er neben dem Minister.

Es muß um viel Geld gegangen sein. Denn offenbar vermittelte Werritty Geschäftsleuten den Kontakt zum Minister. Dabei ging es auch um Waffenhandel, unter anderem mit Sri Lanka. Die Vermittlung eines Treffens mit einem aussagefreudigen amerikanischen Geschäftsmann in Dubai steht im Mittelpunkt des Skandals.

Liam Fox mußte sich nach monatelangem Ausweichen nun öffentlich äußern. Es gab eine Entschuldigung für das Verwischen der Grenze zwischen Amt und Privatleben und das Versprechen, diese Grenze künftig genauer zu beachten!

Wie immer stellt sich der Premierminister mit allen Regierungskollegen öffentlich hinter den Minister. Cameron lobt dessen Führungsstil („Leadership“ ist Camerons Lieblingswort) und betont, er habe sich entschuldigt. Die Regierung versucht nun aktiv, eine Aufklärung zu verhindern. Statt des für die Überwachung der Ministerien zuständigen und unabhängigen Commissioners wurden interne Mitarbeiter mit der Untersuchung beauftragt. Fox selbst scheint sich ebenfalls keines Fehlverhaltens bewußt zu sein. Tatsächlich ist ihm offenbar kein Rechtsbruch vorzuwerfen. Auch Werritty ist kaum zu fassen, weil er eine Privatperson und kein Staatsbeamter ist (auch wenn er sich dafür ausgegeben hat).

Ein Skandal! Empörend ist das Vorgefallene an sich, aber auch die Reaktionen. Den Akteuren scheint es nicht nur an (Un-) Rechtsempfinden zu mangeln. Hier gibt es offensichtlich keinerlei moralischen Kompass, keine Urteilsfähigkeit und insgesamt: Keinen Charakter. Wie kann man sich über Jahre so verhalten und es als richtig empfinden? Wie kann man für einen Moment glauben, dass ein solches Verhalten irgendwie zu entschuldigen ist? Auf welcher Basis werden hier generell politische Entscheidungen getroffen? Wieso wurde dieses Vorgehen jahrelang toleriert? Wie wird mit der Öffentlichkeit umgegangen, die einen völlig reuelosen Versager, vielleicht sogar bewußten Betrüger (bzw. mehrere) ertragen und letzten Endes bezahlen muß?

JustitiaSelbst wenn es zu einem Rücktritt kommt und sogar wenn der unwahrscheinliche Fall einer  Verurteilung von Fox und Werritty eintritt: Wird eine Strafe im selben Verhältnis zur Tat stehen wie die Verurteilung eines Jugendlichen zu 6 Monaten Haft wegen des Diebstahls  einer Wasserflasche während der Riots?

Man ist gespannt, wie das Schauspiel weiter geht. Hoffentlich gibt es einen guten Schlußakt.

Dieser Beitrag wurde unter Engländer, Home, Verschiedenes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Defence Secretary

  1. kunstauge schreibt:

    Eine kurze Aktualisierung: Liam Fox ist inzwischen zurückgetreten. Heute abend wurde das Ergebnis des (nicht unabhängigen) Untersuchungsberichts vorgelegt: „Failure of judgment“ ist das Verdikt. Schön, dass das offiziell bestätigt wurde. Weiter so!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s